News
Wer wird Aargauer Bauer/Bäuerin 2018?
Wer wird Aargauer Bauer/Bäuerin 2018?

Nach dreijähriger Pause schreiben die Aargauische Landwirtschaftliche Kreditkasse (ALK), das Landwirtschaftliche Zentrum Liebegg (LZL) sowie der Bauernverband Aargau (BVA) den Landwirtschaftlichen Unternehmerpreis aus. Gesucht werden der Bauer oder die Bäuerin 2018 sowie der beste Jungunter­nehmer. Im Rennen stehen zehn Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen, die sich durch innovatives und unter­nehmerisches Handeln auszeichnen. Parallel dazu konnten Sie bis am 31. Oktober 2018 per Voting mitbestimmen, wer den Publikumspreis erhalten soll. Am 1. November wurde das Voting geschlossen.

Unternehmerische Leistungen bilden die Grundlage für eine erfolgreiche und nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Prämiert werden Personen, welche sich durch Innovation und Unternehmertum auszeichnen und ihren Betrieb beziehungsweise ihr Projekt marktorientiert und nachhaltig führen. Folgende Kriterien stehen im Vordergrund:

 

  • Betriebsstrategien und Projekte, die zum wirtschaftlichen Erfolg führen
  • Nachhaltigkeit der Konzepte (wirtschaftlich, ökologisch, sozial)
  • Produkte oder Dienstleistungen, die sich von Mitbewerbenden abheben
  • Partnerschaften innerhalb der Landwirtschaft und in vor- und nachgelagerten Branchen
  • Art und der Inhalt der Kommunikation, die das Unternehmen pflegt
  • Aktive Zukunftsgestaltung (Umgang mit Veränderungen im Umfeld)
  • Besondere gesellschaftliche Leistungen (sozial, kulturell)

Die Jury setzt sich aus Delegierten der drei Trägerorganisationen LZL, ALK und BVA zusammen. Sie wählt aus der Teilnehmerschaft die Finalistinnen und Finalisten aus. Unter diesen vergibt sie den Hauptpreis  "Aargauer Bauer/Bäuerin 2018" sowie den Sonderpreis für die beste landwirtschaftliche Jungunternehmerin oder den besten landwirtschaftlichen Jungunternehmer. 


Zur Bestimmung des Publikumspreises wurden parallel, alle Finalistinnen und Finalisten in der ersten Oktoberwoche durch Radio Argovia vorgestellt. Mittels Online-Voting kann die Hörerschaft die Gewinnerin oder den Gewinner des Publikumspreises im Monat Oktober auf unserer Website www.landwirtschaft.ag bestimmen, worauf ebenfalls im Radio Argovia hingewiesen wurde. Am 1. November wurde das Voting geschlossen. Die Portraits der Kandidaten stehen Ihnen zur Ansicht selbstverständlich noch eine Weile zur Verfügung


Am Aargauer Buure-Sunntig am Sonntag 25. November steht die Preis­verleihung im Mittelpunkt. Eine Preissumme von Fr. 20'000.- ist zu vergeben. Die Jury hat jedes einzelne Projekt vor Ort besucht und nach Kriterien wie Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Marktausrichtung beurteilt.